Neugeborenen Workshop 25. und 26. Januar 2020

Fotografieren lernen | Neugeborenen Workshop | Halsenbach | Koblenz | Posen auf Beanbag



Wow, ich bin einfach so dankbar für diese zwei wundervollen Tage mit drei wundervollen Teilnehmern. Es fühlt sich immer noch an, als wäre es erst gestern gewesen.

Es erfüllt mich mit so viel Dankbarkeit und Freude mein komplettes Wissen in der Neugeborenen-Fotografie weiter geben zu dürfen. Ich weis genau, wie man sich fühlt wenn man die ersten Anfragen für ein Baby zu fotografieren bekommt oder das Gefühl da gibt es noch mehr was ich in diesem Bereich lernen kann. Ich blicke gerne an meinen Anfang der Fotografie zurück und das Beste was ich in meinem beruflichen Werdegang als Fotografin machen konnte, ist es ganz zu Anfang einen Neugeborenen Workshop bei einer Fotografin aus Amerika besucht zu haben. Den danach ging es nur noch steil Berghoch.

Ich bin zweifache Mutter, von zwei wundervollen Mädchen und kennen mich mit Kindern und Babys aus. Aber der Umgang mit fremden Babys ist dann nochmal was ganz anderes. Den ein sicheres Gefühl, sowie zu wissen wie kreiere ich für die frisch gebackenen Familien professionelle Erinnerungen für die Ewigkeit muss gekonnt sein.




Am ersten Tag haben uns zwei Neugeborene im Studio besucht. Mit den süßen Babys durfte ich den Teilnehmern meinen Workflow zeigen wie ich das Baby auf dem Beanbag posiere, wie man wunderschöne Neugeborenen Accessoires bzw. Props mit dem Baby zusammen schön in Szene setzen kann und ganz wichtig die Pucktechniken die ich bei den Babys anwende um die typischen eingekuschelten Bildern machen zu können. Patricia, Ute und Vivien (Workshop-Teilnehmer) haben am Abend nochmal an einer Puppe mit mir zusammen das Pucken geübt. Den wenn du am Anfang der Neugeborenen-Fotografie stehst, dann empfehle ich dir als aller erstes die Pucktechniken zu beherrschen den damit kannst du schon wundervolle Galerien für deine Familien zaubern.




Am zweiten Tag hatten wir ein weiteres Baby, einen kleinen Jungen gerade mal 10 Tage jung. Patricia, Ute und Vivien haben sich hier mit der Aufstellung der Sets austoben dürfen und die Kulissen selber kreiert. Schau mal in den Bildern, ich finde das ist denen super gut gelungen. Denn bei der Neugeborenen Fotografie arbeite ich mit kleinen Helfern die sowohl für das Posen auf dem Beanbag als auch in den Props einfach zu empfehlen sind und dir deine Arbeit vereinfachen. Und wie man die, am Besten einsetzt, lernt man in der Praxis.


Nach dem Fotografieren ging es dann wieder zur Theorie! Marketing, Preisgestaltung, Kundengewinnung und auch Bildbearbeitung sind Themen die jeden Fotografen interessieren. Den was viele unserer Kunden nicht sehen ist, wie viel eigentlich noch dahinter steckt. Fotografieren und Bearbeiten der Bilder ist nur ein kleiner Teil von unserem wundervollen Job.


Nach so einem intensiven zwei tätigen Workshop, hat man erst viel zu verarbeiten und der Kopf kann einem auch noch paar Tage später qualmen. Was ich aber jedem meiner Workshopteilnehmer empfehle, egal was du neues gelernt oder erfahren hast wichtig ist die Umsetzung! Den nur wenn du umsetzt kannst du immer und immer besser werden.



Ich durfte wieder drei wundervolle Fotografen kennen lernen. Jeder mit seiner eigenen wunderschönen Geschichte zur Fotografie. Vielen Dank für Eure Vertrauen, für Eure Persönlichkeit und für die wundervollen zwei Tage mit Euch. Und auch das Ihre eine weite Anfahrt auf euch genommen habt um von mir zu lernen.

Z.B. wie Patricia aus der Schweiz ❤




Danke auch an alle drei Familien die uns mit ihren Babys besucht haben, mit denen wir üben und lernen durften.


Wünsche Euch einen wundervollen, erfolgreichen Tag !

Und falls du Fragen dazu hast schreib mir gerne!





21 Ansichten2 Kommentare
foliobox8.jpg

Tatjana Langliz Fotografie

Professionelle Familienfotografin im Bereich 

Neugeborene, Schwangerschaft und Familie

in Koblenz, Simmern, Boppard, Bad Kreuznach und Umgebung

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle